NEU: CROSSFIRE-2pro

Schon 1994 hatte Stefan Eder also Co-Autor in Kai Erdmanns ( erster Herausgeber der Zeitschrift AUFWIND) Buch ?Thermiksegelflug F3J-erfolgreiche Modelle,Tipps und Tricks? über den Einsatz von F3B-Modellen in der damals noch jungen Klasse F3J geschrieben und dabei die Eigenkonstruktion ?Patch-5? vorgestellt. Dieses in Formen gebaute F3B-Modell hatte eine rechteckigen Mittelflügel und konnte somit einfach mit verschiedenen Spannweiten gebaut werden. Neben den damals üblichen F3B-Modellen mit ca 2,80m Spannweite empfahl Stefan Eder als Variante einen Patch-5 (bzw F3B-Modell) mit 3,10m Spannweite und gewichtsoptimierter,leichter Bauweise zum dynamischen F3J-Einsatz .
Genau diese Idee ?größeres F3B-Modell in leichter F3J-Bauweise? erfreut sich nun seit kurzen größerer Beliebtheit und nachdem einige Aer-O-Tec-Kunden schon 2015 und 2016 Modelle des CROSSFIRE-2 in solcher Ausführung als Sonderanfertigung geordert haben und die Nachfrage nach dieser Modellart immer größer wurde, haben wir uns entschlossen dies nun unter der COLLECTION 2017 serienmässig anzubieten.

Gerade der Crossfire-2 ist mit der relativ großen Innentiefe des Flügels, dem langen Rumpfhebelarm und VLW-Größe prädestiniert für so eine ?F3J/F5J?-Variante.
F3B-Modelle galten schon immer als die Alrounder im Segelflug, aber bislang war dies mit sehr stabiler ,hochfester Bauweise und entsprechenden Gewicht verbunden.

In dieser neuen Kategorie bietet Aer-O-Tec nun gleich mehrere Modelltypen an die sowohl als reiner Segler, als auch mit moderater Elektrifizierung geflogen werden können !
Neben dem erwähnten Segler CROSSFIRE-2pro kommt nun ganz neu auch eine Elektrovariante der V-Version bei der eine neue Abziehschnauze gestaltet wurde , die schon serienmässig passend für 30mm-Spinner gefertigt wird :

Mit einer neuen Abziehschnauze mit fertig ausgeformter 30mm-Nase kann der Crossfire-2 nun auch endlich in der V-version elektrifiziert werden. Die schlanke Rumpfform erlaubt natürlich trotzdem keine großen Akkupacks- aber gerade bei der neuen F3J/F5J-Bauweise ist dies ja gar nicht nötig und mit einem leichten Antriebsset lässt sich eine niedriges Fluggewicht erreichen für den Alltagsbetrieb und Alroundeinsatz
Gerade der Crossfire-2 ist mit der relativ großen Innentiefe des Flügels, dem langen Rumpfhebelarm und VLW-Größe prädestiniert für so eine ?F3J/F5J?-Variante.
F3B-Modelle galten schon immer als die Alrounder im Segelflug, aber bislang war dies mit sehr stabiler ,hochfester Bauweise und entsprechenden Gewicht verbunden. Ein Crossfire-2 in F3J-Bauweise kann durch das geringe Gewicht auch bei schwachen Wetterlagen am Hang oder in der Ebene oben bleiben ? aber dann durch die aerodynamisch widerstandsarme Auslegung mit schwach gewölbten Profil dennoch mit gutem Gleiten und agilem und wendigen Flugverhalten überzeugen ? Spass auf engsten Raum !

CROSSFIRE-2Vpro E-F3J C64 spreadtow : ca 1840g
CROSSFIRE-2Vpro E-F3J CC45 carboline : ca 1680g
CROSSFIRE-2Vpro F5J C45 carboline : ca 1460g

Natürlich ist auch die Kreuzvariante CROSSFIRE-2X im neuen Design und F3J/5J-Bauweise erhältlich !
Ein Crossfire-2 in F3J-Bauweise kann durch das geringe Gewicht auch bei schwachen Wetterlagen am Hang oder in der Ebene oben bleiben ? aber dann durch die aerodynamisch widerstandsarme Auslegung mit schwach gewölbten Profil dennoch mit gutem Gleiten und agilem und wendigen Flugverhalten überzeugen ? Spass auf engsten Raum !

Durch die Kabinenhaube und den geringfügig größeren Rumpfdurchmesser lassen sich beim CROSSFIRE-2Xpro größere Akkus einsetzen !

CROSSFIRE-2Vpro E-F3J C64 spreadtow : ca 1900g
CROSSFIRE-2Vpro E-F3J CC45 carboline : ca 1730g
CROSSFIRE-2Vpro F5J C45 carboline : ca 1510g

  30.01.17 18:36:00, von Stefan   , 485 Wörter, Kategorien: Bauweise ,

CROSSFIRE-2eX : F3B, F3F, Alround, Electro

Sie suchen nach einem hochwertigen F3B-Segler mit Kreuzleitwerk für Segel-und/oder Elektroflug, mit außergewöhnlichen und individuellen Design ?
Dann ist der Crossfire-2eX Ihr Modell:

Der bewährte Crossfire-2 wird nun auf vielfachen Kundenwunsch in einer Kreuzleitwerksvariante mit Kabinenhaube angeboten.
Damit ist es möglich das Modell mit einem 3-4s-Elektroantrieb auszurüsten !
Optional können aber Werk schon die Servos für Höhe und Seite, fertig hinten in die Seitenflosse eingebaut werden - dadurch bleibt
vorne mehr Platz für den E-Ausbau ! Mehr zur Elektroversion finden Sie hier...
Natürlich kann man die Kreuzversion auch als Hochleistungsegler für F3B ,F3F und Hangflug einsetzen !


Die Seglerversion wird mit ca 1,6 kg Ballast ausgeliefert ! Ebenso im Lieferumfang enthalten sind Kabel, Kleinteile,Stecker, Schutztaschen.
Die Ruderklappen der Flügel sind mit Carbontaschen für RDS-Anlenkung ausgestattet. Wer möchte kann natürlich auch herkömmliche
Überkreuz-Anlenkungen montieren.

Zubehör/Kleinteile für CROSSFIRE-2eX Segler bzw Elektroversion:

Ausserdem im Lieferumfang: Silberne Luftpolsterschutztaschen für Rumpf, Flächen und Leitwerke.1,6 kg Ballast (Servorahmen für s3150)!

3 Designvarianten stehen zur Verfügung. Die einzelnen Farben können frei gewählt werden !

Wir liefern auch komplette Sets mit Servos und Elektroantrieb: Schambeck / Kontronik / Reisenauer / Mega... ! Fordern Sie ein individuelles Angebot an !
Mehr Infos finden sie auch hier....
Ein Beispiel für mögliches Antriebsset:

Weitere Infos finden Sie auch unter "Elektroflug". Die Antriebs-Sets können individuell auf Ihre Wünsche abgestimmt werden ( in Bezug auf Zusammensetzung und Umfang...!)

Unsere Modelle werden exclusiv ausschliesslich in Handarbeit gefertigt und sind meist individuelle Anfertigungen nach Kundenwunsch !
Bitte haben Sie deshalb auch Verständnis, daß keine konkreter Liefertermin versprochen werden kann.
Natürlich haben wir auch selbst ein Interesse an einer zügigen Abwicklung, aber da dies keine Massenware ist und die Nachfrage nach unseren hochwertigen Modellen sehr groß ist, können wir leider nur einen Zeitraum von 5-8 Monaten als voraussichtliche Lieferzeit angeben - ab und an ist denoch das eine oder andere Modell ab Lager zu bekommen...eine Nachfrage kann sich also lohnen...!
Änderungen wegen techn. Fortschritt bzw Bauausführung sind vorbehalten.
Mehr Infos dazu finden sie auch hier ...

Die perfekten Transportsysteme für Ihr wertvolles Modell:

Ideal auch zur Lagerung zu hause !

  01.01.15 01:00:00, von Stefan   , 92 Wörter, Kategorien: Bauweise ,

CROSSFIRE-2

Sie suchen ein hochwertiges F3B/F3F-Modell mit VLW für Wettbwerb oder Freizeiteinsatz?
Dann ist der Crossfire-2 Ihr Modell:

Der CROSSFIRE-2 ist eine komplette Neukonstruktion für F3B und F3F , die jedoch auf unseren Erfahrungen mit dem Crossfire/Crossfire eVo basiert.
Beim CROSSFIRE-2 wurde zum ersten Mal bei Aer-O-Tec-Modellen ein sehr schlanker Rumpf mit Abziehhaube realisiert , aus Transportgründen wurde
die bewährte Bauweise für 2-teilige Tragflächen und 2-teiliges V-Leitwerk beibehalten.
Der Rumpf wird einteilig in Vakuumtechnik hergestellt, d.h. der Rumpfkonus wird nicht nachträglich eingeklebt sondern wird durchgehend in
der Form laminiert. Dadurch ergibt sich eine hohe Festigkeit bei optimalen Gewicht, insbesondere in diesem stark beanspruchten Bereich!
Das neue Flügelprofil ( Straak über mehrere spezielle Profile ) ist noch weiter auf Streckenflug optimiert und möglichst dünn gehalten für
ideale Speedflugleistungen. Aufgrund weiter verbesserter Flügelgeometrie und langen Leitwerkshebelarm und VLW-Inhalt ergibt sich ein
sehr angenehmes Handling und Richtungsstabilität in Flug und Hochstart.

Das Modell wird mit ca 1,6 kg Ballast ausgeliefert ! Ebenso im Lieferumfang enthalten sind Kabel, Kleinteile,Stecker, Schutztaschen.
Die Ruderklappen der Flügel sind mit Carbontaschen für RDS-Anlenkung ausgestattet. Wer möchte kann natürlich auch herkömmliche
Überkreuz-Anlenkungen oder ein LDS-System montieren.
Bauweisen:
*F3B-C93: Standardversion für F3B und Alround.
*F3B-Spreadtow-C80: Exclusivversion für F3B Wettbewerbseinsatz.
*F3F-C160: Robuste, preisgünstige Version für F3F und Hangflug

Weitere Bauweisen, Designs und Bauservice auf Anfrage.

2 Designvarianten stehen zur Verfügung. Die einzelnen Farben können frei gewählt werden. Sonderwünsche auf Anfrage möglich !

Für noch mehr Infos und Details können Sie hier den Crossfire-2-Flyer im pdf-Format herunterladen !

Hier gibt es die aktuellen Einstellwerte / Setup zum download !

Änderungen aus technischen Gründen und im Sinne der Modellpflege vorbehalten !

Unsere Modelle werden exclusiv ausschliesslich in Handarbeit gefertigt und sind meist individuelle Anfertigungen nach Kundenwunsch !
Bitte haben Sie deshalb auch Verständnis, daß keine konkreter Liefertermin versprochen werden kann.
Natürlich haben wir auch selbst ein Interesse an einer zügigen Abwicklung, aber da dies keine Massenware ist und die Nachfrage nach unseren
hochwertigen Modellen sehr groß ist, können wir leider nur einen Zeitraum von 3-6 Monaten als voraussichtliche Lieferzeit angeben - ab und an
ist denoch das eine oder andere Modell ab Lager zu bekommen...eine Nachfrage kann sich also lohnen...!
Änderungen wegen techn. Fortschritt bzw Bauausführung sind vorbehalten.
Mehr Infos dazu finden sie auch hier ...

  31.12.14 13:23:00, von Stefan   , 356 Wörter, Kategorien: Bauweise ,

Crossfire classic


Der Crossfire ist aus der Idee heraus entstanden, für unser F3B-Team ein neues konkurrenzfähiges F3B-Wettbewerbsmodell zu schaffen.
Gefordert war ein wendiges Modell mit neutralen Flugeigenschaften, um im Speed- und Streckenflug maximale Ergebnisse zu erzielen.
Durch gutmütiges Handling und ein, auch im Langsamflug leistungsfähiges Profil, sollte auch der Zeitflug zu meistern sein.
Hervorragende Richtungsstabilität (Streckenflug) und Kreisflugeigenschaften (Thermikflug) sind durch das bekanntermaßen
unkompliziert einzustellende Kreuzleitwerk möglich.

SFIRE hat von der Auslegung und vom Design her neue Maßstäbe gesetzt und war augenscheinlich Vorbild für viele weitere F3B-Konstruktionen !
Besonders gelungen ist die Linienführung des Rumpfes, welche zusammen mit dem Kreuzleitwerk ein markantes Erkennungsmerkmal des Modells ist.
Herausgekommen ist ein sorgfältig optimierter Entwurf, abgestimmt auf die aktuellen Erfordernisse in F3B.
Schon nach kurzer Zeit wurde der Crossfire einer der meist geflogenen F3B-Modelle und gewann mit Andreas Böhlen 2005 die F3B-Weltmeisterschaft !
Der CROSSFIRE hat damit auch den Trend zum Kreuzleitwerk mitbestimmt und war sicherlich auch Inspiration bezüglich Design und Auslegung
für viele neue F3B-Modelle!


Die Profile von Max Steidle haben sich in den letzten Jahren bei F3J, F3K und F5B-Modellen sehr gut bewährt.
U.a. wurde das Profil von Spitzenpiloten in F3J und F5B auf Welt- und Europameisterschaften eingesetzt.
Eine weite, ja globale Verbreitung der M-Profile erfolgte durch den ESCAPE von Jaro Müller (EUROMODELL), bei dem ebenfalls Stefan Eder das Design und Max Steidle das Profil lieferten!

  27.12.12 21:31:00, von Stefan   , 221 Wörter, Kategorien: Technische Daten ,

Crossfire eVo F3B

Der Crossfire F3B wurde zu einem der beliebtesten F3B-Modelle der vergangenen Jahre und mit unzähligen Erfolgen in F3B, F3F
-und sogar F3J- auch eines der erfolgreichsten!
Dennoch entwickelt man im Laufe der Zeit diverse Ideen und Detailverbesserungen die dann in der Realisierung des CROSSFIRE-eVo mündeten.


Hier wurden nun alle Erfahrungen aus der Crossfire-Serie übernommen und mit den neusten Erkenntnissen aus der F3B-Szene ergänzt und zu einem optisch und technisch gelungenen Modell kombiniert:

  08.01.10 12:51:00, von Stefan   , 72 Wörter, Kategorien: Technische Daten ,
ozlu Sozler GereksizGercek Hava Durumu Firma Rehberi Hava Durumu E-okul Veli Firma Rehberi