Neu : DELPHIN


Der DELPHIN ist unser neuer Allround-Elektrosegler und baut auf die Erfahrungen der SATORI und ORCA-Serie auf. Das Konzept des DELPHIN trifft
damit auch genau die Wünsche vieler unserer Kunden die einen robusten und leistungsfähigen Elektrosegler mit geräumigen Rumpf suchen.


Der Rumpf des DELPHIN ist groß genug um auch Außenläufer und größere Lipos einzubauen.
Unter der Tragfläche lässt sich der Rumpf gut greifen damit ein sicherer Handstart möglich ist.
Besonderer Augenmerk wurde bei der Rumpfgestaltung darauf gelegt, dass die Luftschraube optimal anliegt und dadurch möglichst wenig Widerstand
im Segelflug erzeugt. Die vordere Rumpfkontur wurde konsequent für einen RFM Prop 16x8,5s optimiert !

Der DELPHIN wurde ganz bewusst auf die Anforderungen im Alltagsbetrieb ausgelegt:
Robuste Bauweise ,geräumiger Rumpf um auch zusätzliche Komponenten und Telemetrie/GPS-module unterzubringen und auf ideales Handling ausgelegt Leitwerke und Hebelarme ! Im Vergeich zum ORCA oder SATORI wurden beim DELPHIN größere Leitwerksflächen (HLW+SLW) verwirklicht- dadurch konnten neue und relativ dünne Leitwerksprofile verwendet werden.
Der Flügel hat einen stabilen Holm der auch mal schnellere Flugmanöver erlaubt und durch die Nutzung der Wölbklappen und Ballastierung ist ein großer Geschwindigkeitsbereich möglich.
Zur Anpassung an die Flugbedingungen ( Hang/Ebene/Wind/Thermik) können Flächenverbinder mit 4 bzw 5 Grad V-Form (Aussenohr) geordert werden.

Obwohl das Modell in dieser Konzeption nicht auf eine spezifische Wettbewerbsklasse abzielt so liegen die Gene doch im F5J/F3J-Bereich.
Mit eine leichter gebauten Prototypfläche konnte Stefan Eder den letzten Teilwettbewerb der Bavarian Open F5J 2017 gewinnen.
Dies zeigt die Leistungsfähigkeit der Flügelauslegung. Dennoch ist der DELPHIN das treue Arbeitstier für Elektrosegelflug im Alltags- und Freizeitbereich.
Die hervorragende Thermikleistung und Handling kombiniert mit alltagstauglicher Bauweise und Festigkeit ergibt einen idealen Allrounder mit
imposanten 3,90 m Spannweite.

Folgende Farbvarianten sind derzeit im Rahmen der COLLECTION 2018 erhältlich:

Der DELPHIN weist folgende Konstruktionsmerkmale auf:
+ 3-teiliger Flügel mit eingebauten iDS-Ruderhörnern in QR+WK !
+ Carbonflügel C64 Spreadtow mit 3,90m Spannweite in alltagstauglicher, stabiler Bauweise !
+ großes Seiten-und Höhenleitwerk für optimale Ruderwirksamkeit, Richtungsstabilität und perfektes Handling.
+ 2.4-Rumpf mit fertig eingebauten Motorspant und geräumigen Rumpfschnauze auch für Aussenläufer und große Lipos.
+ Ballastkammer im Rumpf möglich
+ inkl. Schutztaschen, Kleinteilen, Kabeln und Holzfrästeile !

Um möglichst kurze Lieferzeiten und Abwicklungen zu gewährleisten wird der DELPHIN in unserem erfolgreichen COLLECTION-System angeboten !

Preis: ab 1540.- Euro inkl. MwSt.

Bestellung und Anforderung aktuelle Gesamtpreisliste:
Mail

  14.02.18 13:55:00, von Stefan   , 358 Wörter, Kategorien: Unkategorisiert , Einen Kommentar hinterlassen »

Aerodynamische Auslegung und Zielsetzung DELPHIN

Entwurfsgrundlagen zur Gestaltung des Delphin-Rumpfes:
Die Rumpfgestaltung sollte den Einbau von Außenläufern und Akkus mit hoher Kapazität erlauben. Gute Griffigkeit im Schwerpunkt unter der Flächen
und aerodynamische Abstimmung auf das größere Rumpfvolumen und den Übergang Fläche – Rumpf waren weiter Vorgaben.

Erläuterung zur aerodynamischen Auslegung:
Vorrangiges Ziel war es die Rumpfform so zu gestalten, dass die Klappluftschraube optimal anliegt. Hier wurde ganz konsequent auf einen 32mm RFM
Spinner versetzt mit 16x8,5s Prop optimiert !
Als Vorbild für die Dickenverteilung des Rumpfdesign dienten die Windkanaluntersuchungen von Boermans an der Uni Delft
sowie die Umsetzung der Ergebnisse zum Übergang Fläche – Rumpf z.B. aus dem Projekt Mü31 der Akaflieg München.
Auch die Ergebnisse der 3D-Parameterrechnungen zum Einfluss von Rumpfvolumina und Rumpflängen z.B. im Projekt D-45 der Akaflieg Darmstadt.
Bei diesen Untersuchenungen zeigte sich u.a dass eine Vergrößerung der Rumpfoberfläche nicht gleichzeitig eine Widerstandszunahme
(Anlage Rumpfformen) bedeuten muss.

Aerodynamische Auslegung von Tragfläche und Höhenleitwerk:

Die Profilentwürfe basieren auf unseren Praxiserfahrungen mit den Modellen Satori und Orca.
Zielsetzung bei der Weiterentwicklung war:
- Verbesserung der Thermikempfindlichkeit
- Beibehaltung der Streckenleistung
- Höhenleitwerk optimiert für kleinste RE-Zahlen. Möglichst ohne Deadband-Effekt.

Besonders hervorzuheben ist die Verbesserung der Streckenleistung auch ohne negativen Klappenausschlag.
Die Steigleistung ist ab einem CA 0,7 so verbessert, dass bei böigem / windigem Wetter auch ohne positiven Klappenausschlag sicher gekreist werden kann.

  12.02.18 15:05:00, von Stefan   , 211 Wörter, Kategorien: Unkategorisiert , Einen Kommentar hinterlassen »
ozlu Sozler GereksizGercek Hava Durumu Firma Rehberi Hava Durumu E-okul Veli Firma Rehberi